Ursprung des Reiki

Der Legende nach, war Herr Dr. Mikao Usui ein christlicher Mönch in einem tibetischen Kloster. Dort unterrichtete er Studenten.

 

Diese stellten ihn eines Tages vor die Frage: “............. mit welcher Energie hat Jesus geheilt?” Usui war überrascht, konnte diese Frage nicht beantworten.

 

Er legte sein Lehramt nieder und begann erneut zu studieren. In herkömmlichen Studien fand er keine Antwort und so begann er, Sanskrit (vergleichbar etwa mit Latein) zu erlernen. Hier fand er Zeichen, die für ihn eine Antwort darstellten.

 

Auf dem heiligen Berg Kurama erlebte er in Meditation seine Einweihung in die universale Energie. Zuerst arbeitete er in der Bettlerstadt und heilte viele Bettler.

 

Seine Erwartung war, dass diese dann wieder eine Arbeit nehmen würden. Dieses geschah nicht und ihm wurde klar, dass die körperliche Genesung alleine nicht ausreicht, die Seele braucht ebenfalls Heilung. Und so kamen die fünf Lebensregeln in das Reiki-System:

 

  • Gerade heute ärgere Dich nicht 
  • Gerade heute sorge Dich nicht 
  • Sei freundlich zu allen Wesen 
  • Verdiene Dein Brot ehrlich 
  • Sei dankbar für die vielen Segnungen 

 

Arjava Petter ist es gelungen, die Grabstätte von Mikao Usui zu finden und zwar auf einem buddhistischen Friedhof. Auf dem Grabstein findet sich eine lange und ehrenvolle Inschrift.

 

Der Inhalt in Kürze sagt aus, dass Herr Dr. Mikao Usui ein Mensch mit vielen spirituellen Fähigkeiten war und daher gelang es ihm, in Meditation wieder an die kosmische Energie zu gelangen.

 

Dr. Usui heilte bei dem schweren Erdbeben 1923 in Tokio sehr viele verletzte Menschen. Mit Dr. Hayashi zusammen gründete er zwei Kliniken. Dem System der ganzheitlichen Heilung fügte er die fünf Prinzipien des Meji-Kaisers hinzu.