Charlotte Köhler-Lohmann

Mein Name ist Charlotte Köhler-Lohmann und ich wurde am 3. Dezember 1949 in Idar-Oberstein geboren. Nach vielen Jahren kaufmännischer Tätigkeit habe ich meine Passion zum Beruf gemacht und wagte 2003 den Sprung in die Selbstständigkeit als Reiki-Lehrerin.
 
 
Im Jahre 1983 begann ich mit Yoga. Dieser Weg führte mich zu Shiatsu, Meditation, Fußreflexzonenmassage und Metamorphischer Methode. Es folgten die Ausbildungen in Shiatsu, Bach-Blüten-Therapie nach Dietmar Krämer, Reiki und das Studium zur Psychologischen Beraterin an der IAPP.Mit diesem Wissen begleite ich meine Klienten beratend. Jede persönliche Phase der Entwicklung kann, in beratender Funktion und Zusammenarbeit mit Apotheken, wunderbar mit Bach-Blüten-Essenzen unterstützt werden. Ebenso setze ich meine Kenntnisse in energetischer Psychologie ein. Während meines Studiums an der IAPP wurde mir ganz klar vermittelt, wo die Grenzen in der Beratungspraxis sind. Dafür bin ich sehr dankbar, denn somit kann ich verantwortlich meine Klienten in herausfordernden Zeiten begleiten.
Auf meinem spirituellen Weg begegnete ich auch dem Lama Ole Nydahl, und so erhielt ich im Jahre 2000 meinen spirituellen Namen Karma Thashi Lamo; übersetzt bedeutet dieses „Glücksgöttin“.
 
Meine Reiki-Ausbildung erfolgte in direkter Traditionslinie zum Begründer, Dr. Mikao Usui und in der vierten Generation zu Frau Furumoto:
Usui, Hayashi, Takata, Furumoto, Helbing, Niedermeyer.
Seit 1997 arbeite und unterrichte ich als Freie Reiki-Meisterin/Lehrerin.
Im Jahre 2002 vollendete ich meinen eigenen Reiki-Weg mit dem 8. Grad.
2006 wurden meine persönlichen Daten in das „Who is Who“ aufgenommen.
Im Jahre 2007 war die Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Projekt Meridian-Reiki abgeschlossen. Aus dem Erkennen der Zusammenhänge zwischen Reiki, der Chakren-Lehre, den Meridianen sowie der Fünf-Elemente-Lehre gemäß der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), entwickelte ich die Ausbildung zum Reiki-Praktiker nach Charlotte Köhler-Lohmann®. Diese Ausbildungsmethode, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut, habe ich beim Deutschen Patent- und Markenamt registrieren lassen.
Hierzu arbeite ich zurzeit an meinem ersten Buch „Meridian-Reiki“.

Bis Juli 2012 leitete ich mein eigenes Reiki- und Gesundheits-Institut (RuGI), in dem ich durch Kooperation mit qualifizierten Personen aus unterschiedlichen spirituellen Richtungen den Menschen eine Möglichkeit bot, die für ihn passende(n) Methode(n) zu entdecken oder auch einfach nur auf Gleichgesinnte zu treffen, um in dieser Oase ein Stück weit von der Hektik des Alltags abzuschalten und aufzutanken.
 
Ich durfte mit vielen Menschen sehr viele bedeutsame Momente und Situationen zusammen erleben, erfahren. Diese Arbeit hat mich immer mit großer Dankbrkeit erfüllt. Alles hat so seine Zeit, ich habe mich im August 2012 von meinem Institut - mit den unterschiedlichen spirituellen Aktivitäten - verabschiedet und arbeite jetzt in kleinerem Rahmen zu Hause.  
 
Die Reiki-Praktiker-Ausbildung findet in einer anderen Räumlichkeit statt.

Im Jahre 1986 begann mein spirituelles Abenteuer. Viele Menschen sind mir begegnet, an die ich mich in Dankbarkeit zurück erinnere. Haben doch diese Begegnungen mich und meine Auffassung zur Spiritualität geprägt. Somit kann ich heute sagen: es gibt keinen Erleuchtungswettkampf, jeder hat sein eigenes Tempo.
Die alten Weisheiten sowohl im Osten als auch in unserer Kultur sprechen immer von einem langsamen Weg. Alle Versuche daraus etwas w-östliches zu machen – das Tempo der westlichen Welt in die Weisheiten des Ostens zu integrieren - kann nicht funktionieren.
Oberstes Gebot hat und hatte für mich immer Bodenständigkeit. Dieses Prinzip gebe ich an meine Schülerinnen und Schüler weiter.
 
Charlotte Köhler-Lohmann